Innovationstraum Elektromobilität Stuttgart 2015

Der INNOVATIONS(T)RAUM ELEKTROMOBILITÄT 2015 Stuttgart ist eine zweitägige Veranstaltung, die in Kooperation zwischen dem Technologieprogramm IKT für Elektromobilität II (IKT EM II) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und dem Förderprogramm Schaufenster Elektromobilität der Bundesregierung stattfindet. Um die Erkenntnisse und Erfahrungen aus den Schaufensterprojekten übergreifend verfügbar zu machen, hat die Bundesregierung eine schaufensterübergreifende Begleit- und Wirkungsforschung beauftragt. Hauptanliegen der Begleit- und Wirkungsforschung ist es, einen effektiven Wissenstransfer zwischen den Projekten und der Fachöffentlichkeit zu gestalten und so zur stetigen Verbesserung der Schaufenster und zur Weiterentwicklung des Elektromobilitätsstandorts Deutschland insgesamt beizutragen.

23.-24. April 2015

Veranstaltung

INNOVATIONS(T)RAUM ELEKTROMOBILITÄT 2015

Innovation. Kommunikation. Ergebnistransfer. Kooperation.

event-300x150

Was erwartet Sie?

470 Millionen Euro Projektinvestitionsvolumen, über 100 Verbundprojekte mit zusammen fast 500 Teilvorhaben: das BMWi-Technologieprogramm „IKT für Elektromobilität: Smart Car – Smart Grid – Smart Traffic“ und die Schaufenster Elektromobilität (gefördert von BMVI, BMWi, BMBF, BMUB) stellen ihre Programmergebnisse erstmals gemeinsam vor. Im Mittelpunkt stehen der Ergebnistransfer und die Kooperation bei den Schlüsselthemen der Elektromobilität sowie kurzfristig realisierbare Lösungen.

Fachforen, Vorträge, eine umfangreiche Ausstellung der Projektergebnisse und der Innovationsabend Elektromobilität mit Podiumsdiskussion beschäftigen sich an den beiden Tagen umfassend mit jüngsten FuE-Ergebnissen und „Good Practices“ aus Deutschland und Europa. Abgebildet wird die gesamte Wirkungskette der Elektromobilität mit ihren zentralen Herausforderungen zu Themen wie neue Fahrzeug- und Mobilitätskonzepte, IKT-Plattformen, Anwendungen, nutzerfreundliche Ladeinfrastruktur und neue Services. Diskutieren Sie mit den Experten aus beiden Programmen und bilden Sie neue Allianzen.

Der INNOVATIONS(T)RAUMS ELEKTROMOBILITÄT 2015 in Stuttgart wird organisiert durch den VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V., das Deutsche Dialog Institut und die e-mobil BW Landesagentur für Elektromobilität und Brennstoffzellentechnologie Baden-Württemberg GmbH.

Programm »

Donwloads »

 

Impulsreferenten Innovationsabend:

Matthias Machnig
Beamteter Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Dr. Florian Bieberbach
Vorsitzender der Geschäftsführung Stadtwerke München
Dr. Rolf Bulander
Geschäftsführer Robert Bosch GmbH
Ministerialdirektor Guido Rebstock
Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg
speaker-bruno-jacob-feuerborn Dr. Bruno Jacobfeuerborn
VDE-Präsident, Geschäftsführer Technik der Telekom Deutschland GmbH

Moderator

speaker-carsten-knop Carsten Knop
Verantwortlicher Redakteur Unternehmen (F.A.Z.)

Keynotes Industrie:

Christian Schuldt
Zukunftsinstitut GmbH
Erich Nickel
IBM Deutschland

Keynotes Good Practices:

Markus Bartenschlager
BMW Group
Hauke Hinrichs
smartlab Innovationsgesellschaft mbH
Karl-Josef Kuhn
Siemens AG
Michael Kuhn
moovel GmbH
Frank Schnellhardt
Innoman GmbH
Philipp Schröder
Tesla Motors
Peter Siegert
Mitsubishi Motors

Film zur Veranstaltung

Rückblick 2015

« 1 von 11 »

© Copyright – Oskar Eyb – 2015

Im Auftrag von:

logo-ikt

 

 

logo-schaufenster

 

 

logo-bundesministerium

 

IKT EM II und Schaufenster

logo-ikt

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert im Rahmen des Technologieprogramms IKT für Elektromobilität II ausgewählte Forschungs- und Entwicklungs- aktivitäten (FuE-Aktivitäten) sowie Piloterprobungen zur beschleunigten Entwicklung und breitenwirksamen Nutzung ganzheitlicher, auf Informations- und Kommunikations- technologien gestützter Konzepte der Elektromobilität. Insgesamt haben sich 18 Projekte für eine Förderung durch das BMWi qualifiziert. Sie werden mit rund 80 Mio. Euro gefördert. Das Gesamtbudget beträgt rund 130 Mio. Euro.

 

logo-schaufenster In den Schaufenstern Elektromobilität werden groß angelegte regionalen Demonstrations-und Pilotvorhaben durchgeführt, in denen die innovativsten Elemente der Elektromobilität an der Schnittstelle von Energiesystem, Fahrzeug und Verkehrssystem gebündelt und deutlich – auch international – sichtbar gemacht werden. Ende 2012 starteten bereits die ersten Projekte. Für das Gesamtprogramm stellt der Bund Fördermittel in Höhe von 180 Mio. Euro bereit. Die Projekte werden zu einem Großteil von den teilnehmenden Unternehmen mitfinanziert, so dass von dem Einsatz der Fördermittel eine erhebliche Hebelwirkung ausgeht.

Veranstaltungsort

beispielbild-phoenixhalle

So finden Sie uns:

Phoenixhalle im Römerkastell

Naststraße 43 – 45
70376 Stuttgart

Google Routenplaner »

Medienpartnerschaften

Kontakt

Alexandra Momberger
Technik und Innovation
VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V.
Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0) 69 6308 361
E-mail: alexandra.momberger@vde.com

Impressum

VDE Verbandsgeschäftsstelle
Stresemannallee 15
D-60596 Frankfurt am Main

Kontaktdaten
Tel.: +49 (0) 69-6308-0
Fax: +49 (0) 69-6312925
E-Mail: service@vde.com

Vorstandsvorsitzender
Dr. Hans-Heinz Zimmer
Stv. Vorstandsvorsitzender
Prof. Dr.-Ing. Helmut Klausing

Vereinsregister Eintrag
VDE Verband Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

Amtsgericht
Amtsgericht Frankfurt am Main
NummerVR 4884 Sitz der Gesellschaft
60596 Frankfurt am Main

Bezüglich des Inhalts, des Materials sowie der Informationen auf dieser Website ist der VDE alleiniger Eigentümer bzw. Lizenzinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Die enthaltenen Angaben sind nach unserem besten Wissen und Gewissen richtig, vollständig und aktuell. Dennoch wird diese Website, einschließlich des durch sie zugänglich gemachten Inhalts, des Materials, der Informationen und der Software dem Benutzer im “Ist-Zustand” und ohne Zusicherungen oder Gewährleistungen jeglicher Art, weder ausdrücklich noch konkludent, zur Verfügung gestellt. Der Zugang und die Benutzung dieser Website geschieht auf eigene Gefahr des Benutzers. Der VDE ist nicht verantwortlich und übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, u.a. für direkte, indirekte, zufällige, vorab konkret zu bestimmende oder Folgeschäden, die angeblich durch den oder in Verbindung mit dem Zugang und/oder der Benutzung dieser Website aufgetreten sind. Der VDE kann diese Website nach eigenem Ermessen jederzeit ohne Ankündigung ganz oder teilweise verändern und/oder deren Betrieb einstellen, und ist nicht dazu verpflichtet, die Website zu aktualisieren.

Hyperlinks zu den Websites Dritter stellen keine Zustimmung zu deren Inhalten seitens des VDE dar und der VDE ist nicht verantwortlich für die Verfügbarkeit oder den Inhalt dieser Websites. Das Herstellen einer Verbindung zu diesen Websites geschieht auf eigene Gefahr des Benutzers.

Jegliche in Verbindung mit der Website oder deren Benutzung auftretenden Rechtsansprüche oder Prozesse unterliegen der Auslegung der Gesetze der Bundesrepublik Deutschland, mit Ausnahme der Regelungen des Internationalen Privatrechts.

» Downloads